Vom 24. bis 30. April: Afrikanische Impfwoche

 Auch heute noch fehlen 1 von 5 Säuglingen die Impfungen, die nötig wären, um bei guter Gesundheit zu bleiben. Das sind 22,6 MILLIONEN KINDER. In Benin, einem der Interventionsländer der Fondation Follereau, stirbt fast jedes zehnte Kind vor seinem fünften Geburtstag. Zum Verlgeich: in Luxemburg  liegt die Rate bei 0,2%.

FAST EIN DRITTEL DER TODESFÄLLE BEI KINDERN UNTER 5 JAHREN WÄREN DURCH IMPFEN VERMEIDBAR

Die Impfung bleibt das wirkungsvollste Mittel, um bestimmten Krankheiten vorzubeugen und das Überleben der Kinder zu garantieren. Doch gerade Kinder aus besonders prekären Verhältnissen sind oft vom Gesundheitssystem ausgeschlossen. Die Unterschiede zwischen dem Globalen Norden und Süden in Bezug auf die Impfabdeckung sind gravierend. Während 96% der Menschen in den Industrieländern die Grundimpfung DTP (Kombinationsimpfung gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten) erhalten, ist ein großer Teil der Bevölkerung in Subsahara-Afrika nicht geimpft.

Sustainable Development Goals_icons-03[ Ziele für nachhaltige Entwicklung – 2030 ]   Ziel Nr. 3:

EIN GESUNDES LEBEN FÜR ALLE MENSCHEN JEDEN ALTERS GEWÄHRLEISTEN UND IHR WOLERGEHEN FÖRDERN

Dieses Ziel ist essentiell für eine nachhaltige Entwicklung. Der Gesundheitszustand einer Bevölkerung hat einen langfristigen wirtschaftlichen und sozialen Einfluss. 1$, der in Impfungen investiert wird, führt wiederum zu einer ökonomischen und sozialen Leistung im Wert von 44 Euro.
Zahlreiche Erfolge konnten mit dem Anstieg  der Lebenserwartung beobachtet werden, sowie in der Verringerung einiger häufiger Todesursachen bei Kindern und Müttern.

Auch wir können etwas zu diesen gemeinschaftlichen Bemühungen beitragen!

Im Rahmen ihres Programmes „Health is Wealth“ unterstützt die Fondation Follereau den Bau zahlreicher ländlicher Gesundheitszentren in den 9 afrikanischen Ländern, in denen sie aktiv ist, um den Zugang zur Gesundheitsversorgung für isolierte Gemeinden zu garantieren – mit einem besonderen Augenmerk auf die Mütter- und Kindergesundheit. Mittels eines globalen gesundheitlichen Ansatzes versucht die Fondation Follereau eine umfassende Versorgung für besonders benachteiligte Bevölkerungsgruppen zu bieten, vor allem für die Gruppe der Mütter und Kinder, indem sie regelmäßige Untersuchungen während und nach der Schwangerschaft sicherstellt und die Gemeinden aufklärt. Das schließt selbstverständlich auch die Impfungen von Neugeborenen und Kleinkindern ein.

DURCH IMPFUNGEN KÖNNEN JÄHRLICH 3 MILLIONEN KINDER GERETTET WERDEN

[4 von 5 Todesfällen bei Kindern unter 5 Jahren treten in Subsahara-Afrika oder Südasien auf.]

photo vaccination lowEin Baby schläft in seinem Krankenbett in Benin. Seine Mutter, Salimata, hat 5 Kinder. Sie verließ die Schule vor ihrem Abschluss und wurde kurz darauf schwanger.

Die Bildung der Mutter bleibt ein bestimmender Faktor bei der medizinischen Versorgung von Kindern. Dank des Baus eines Gesundheitszentrums in der Nähe ihres Dorfes, konnte sie über die Risiken in Verbindung mit ihren Schwangerschaften informiert werden, genauso wie über Themen zur Gesundheit ihrer Kinder und grundlegenden Hygienemaßnahmen zur Vermeidung bestimmter Krankheiten, die für jede Person garantiert werden sollten, egal, wo sie lebt.

 (Foto Benin 2012 T. Winn)

Helfen Sie uns dabei, eine Gesundheitsvorsorge für alle zu ermöglichen! Mit einer Spende und dem Vermerk „VACCINS“

IBAN : LU38 0019 1100 2081 3000

BIC/SWIFT: BCEE LULL