Alles Guddes fir Mammendag!

In den Monaten Mai und Juni werden weltweit die Mütter gefeiert. Während eine Schwangerschaft in Europa gleichgestellt ist mit Glück, Selbstverwirklichung oder das schönste Ereignis des Lebens, ist es wichtig nicht zu vergessen dass diese Erfahrung in anderen Gegenden dieser Erde zum Alptraum werden kann. Täglich sterben immer noch 830 Frauen aus vermeidbaren Gründen während der Schwangerschaft oder im Kindsbett. 99% dieser Sterbefälle sind in Entwicklungsländern.

Durch einfachste Lösungen könnten diese Dramen vermieden werden, aber es fehlt an den Mitteln zur Umsetzungsmöglichkeit. Geschultes Personal könnte durch Vorsorgeuntersuchungen, Untersuchungen während und nach der Geburt, oder durch zur Verfügung stellen von Notfallmaterial, das Leben der Frauen und ihrer Neugeborenen retten.

Da die Gefahr in ländlichen Gegenden steigend ist, greift die Fondation Follereau Luxembourg in Zusammenarbeit mit ihren lokalen Partnern, in den entlegensten Dörfern Westafrikas ein, um der Bevölkerung die Gesundheitsstrukturen und –Dienste anbieten zu können. Ohne die ländlichen Geburtshäuser, wären die Frauen gezwungen über 30 km zu laufen, ohne motorisierte Transportmöglichkeit, um zum nächsten Hospital zu gelangen. Ein gefahrvoller Weg, der täglich tausenden Frauen und ihrer Neugeborenen das Leben kostet. Dank des Bauens und Einrichtens von Gesundheitszentren, der Ausbildung von Pflegepersonal, ist es den Frauen möglich in akzeptablen und sicheren Gesundheitseinrichtungen zu gebären. Sensibilisierungsprogramme wurden entwickelt um den Frauen die Wichtigkeit von Untersuchungen während der Schwangerschaft sowie sich in ein Gesundheitszentrum zu begeben sobald die Wehen einsetzen.

Die Wahl zu freier Entscheidung schafft die Voraussetzung zur Auslöschung der Mutter- Kindsterblichkeit, denn Mutter werden muss vor allem eine Wahl bleiben.

Géif Dir Ärer Mamm dëst Joer gären en originellen an engagéierten Kado maachen?

Schenkt hir en Spendenzertifikat an deems Dir HEI KLICKT an ënnerstëtzt domat eng Mamm an hiert Kand am Bénin