Discover the Undiscovered – Entdecke das Unbekannte!

Die Fondation Follereau Luxembourg (FFL) lädt ein zum Welttag der indigenen Völker. Am 8. August um 18.30 Uhr findet im Natur Musée in der Rue Münster in Luxemburg-Stadt ein spannender Multimediaabend statt, der die Zuschauer in die Welt indigener Völker entführen möchte, an Orte, die fernab gängiger Reiseziele liegen.

Der FFL ist es gelungen, zwei hochkarätige Referentinnen zu gewinnen, die einige der abgelegensten Gegenden der Welt besucht haben: Das Hochland von Papua, das erst in den 1930er Jahren von westlichen Forschern entdeckt wurde und den tiefen Dschungel Zentralafrikas. An beiden Orten lebten die dortigen Völker bis vor Kurzem noch als Jäger und Sammler wie vor tausenden von Jahren. Die Expertinnen Susanna Hausmann-Muela und Carole Reckinger werden mit groβartigen Fotos fremde Völker portraitieren (u.a. die Aka-Pygmäen) und deren Lebensweise dem Luxemburger Publikum näher bringen.

Neben den Präsentationen werden im Laufe des Abends auch zwei Filme der Organisationen Action Damien und Survival International gezeigt werden, die weitere spannende Einblicke in das Leben indigener Völker ermöglichen.

 

Die Fondation Follereau arbeitet seit 2010 gemeinsam mit der Schweizer ONG Fairmed an einem Projekt zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Aka-Pygmäen in Zentralafrika. Das Jahresbudget 2013 der FFL für dieses Projekt beträgt 104.000 Euro.

Die Veranstaltung wird unterstützt von Fairmed und dem Natur Musée.

Achtung: Aktuell gibt es leider keine freien Plätze mehr!