Unseren neuen Bericht

Entdecken Sie unsere neuen Bericht!

Jede 2 Minuten infiziert sich eine Person mit Lepra. Jedes Jahr werden mehr als 200.000 neue Fälle entdeckt.

Zum Vergleich, die Zahl der seit der Entdeckung des Virus 1976 diagnostizierten Ebola-Fälle, beträgt 31 099. Um jede heilbare Krankheit zu überwinden, ist es von ganz besonderer Wichtigkeit, die weniger mediatisierten Krankheiten nicht zu vergessen.

Lepra bleibt ein aktuelles Thema. Leider.

Auch wenn der Impfstoff, derzeit in der Testphase, noch nicht genutzt werden kann, gibt es eine erfolgreiche medikamentöse Behandlung. Jede Person, die von Lepra betroffen ist, kann behandelt und geheilt werden.
Eine frühzeitige Diagnose ist ausschlaggebend um schwerwiegende Behinderungen zu begrenzen. Sensibilisierungs- und Informationssitzungen tragen dazu bei durch aktive Prävention die Zahl neuer Fälle zu verringern und die gesellschaftliche Marginalisierung durch Aufklärung zu begrenzen.

Die Fondation Follereau setzt sich weiterhin gegen Lepra ein und dehnt ihren Aktivitätsbereich auf mehrere vernachlässigte Tropenkrankheiten aus, welche alle das Problem teilen, nur wenig mediatisiert zu werden und deswegen wenig Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Lepra ist eine der ältesten Krankheiten der Menschheit und besteht in den ärmsten Regionen der Welt. Im Jahr 2017 sollte Lepra nicht mehr existieren. 50 € unterstützen die Behandlung einer Person mit Lepra. Nur weil man nicht mehr darüber redet, bedeutet das nicht, dass es Lepra nicht mehr gibt.

>> entdecken Sie unseren neuen Bericht <<